ALLGEMEIN
| Veröffentlicht am: | Kategorie:

Eltern, Grosseltern und Gottis, Göttis aufgepasst! Das Schuljahr starten wir mit dem brandneuen Angebot: iPad4Kids. Das Sorglos-Paket beinhaltet ein vorkonfiguriertes iPad, mit dem Kinder sicher lernen, spielen und surfen können.

Kindgerechte Apps werden aktiviert und nicht altersgerechte Inhalte automatisch gesperrt. Eltern profitieren zusätzlich von kostenlosem Support und Digitalberatungs-Webinaren.

Damit erhält Ihr Kind das ideale Tablet für das selbstständige Lernen, Entdecken, Ausprobieren und Kreativität.

Sicherheit geht vor

Die Kindersicherung, verschiedene Sicherheitseinstellungen und Filter sowie entsprechende Apps helfen dabei, Kinder vor zu viel Bildschirmzeit, ungeeigneten Inhalten im Netz und einem übermässigen Gebrauch von Social Media zu schützen. Doch wie sieht die ideale Konfiguration des Apple Geräts für Kinder aus? Viele Eltern kommen hier an ihre Grenzen. DQ Solutions hat sich deshalb ins Zeug gelegt und ein spezielles iPad für Kinder entwickelt, das bereits über alle wichtigen Konfigurationen verfügt.

Damit steht Kindern mit iPad4Kids ein sicheres Gerät zum Lernen, Spielen und Entdecken zur Verfügung. Zum Sorglospaket gehört neben dem gemieteten, vorkonfigurierten iPad für Kinder eine Fülle an vorinstallierten Apps sowie Webinare für Eltern mit Tipps und Tricks rund um die Nutzung des iPad. Ausserdem haben Eltern die Möglichkeit zusätzlich die Jamf Parent App zu verwenden. Diese Lösung erlaubt unter anderem die Einschränkung der Nutzung von Apps auf dem iPad, die Festlegung von Nutzungszeiten oder das Sperren von Games und Social Media Diensten.

Der Vorteil des eigenen iPad zum Lernen

An einigen Schulen teilen sich Kinder iPad, die von der Schule zur Verfügung gestellt werden. Doch um in der Anwendung von digitalen Medien sicher zu werden, empfiehlt es sich, dass jedes Kind sein eigenes Gerät bekommt. Der Apple zertifizierte Education Specialist Tom Rittmann sagt dazu:

“Das iPad ist ein persönliches Gerät. Die ganze Vielfalt an Möglichkeiten, Arbeitsformen und Arbeitsorganisation entfalten digitale Medien erst, wenn man sie individuell einrichten kann. Dabei denke ich auch an die Bedienungshilfen, welche Lernende mit speziellen Bedürfnissen optimal unterstützen können. Ein Blick zurück auf das letzte Jahr zeigt auf, dass persönliche Geräte, werden sie dann auch richtig eingesetzt, Lernen und Lehren verändern können.” Tom Rittmann

Von Lehrpersonen empfohlen

Auf dem iPad4Kids ist eine grosse und abwechslungsreiche Sammlung an Apps installiert, die von Lehrpersonen und unseren Fachexperten sorgfältig zusammengetragen wurde. Sämtliche Apps wurden auf Basis des Lehrplan 21 für die Schulstufen ausgewählt (Zyklus 1 bis 3). Die Apps sind abgestimmt auf den jeweiligen Schulzyklus, in dem sich das Kind befindet.

«Wir wollen den Kindern ein sicheres iPad mit altersgerechten Inhalten anbieten, das sie auch für den Unterricht nutzen können. Die vorinstallierten Apps eignen sich perfekt für das selbständige Lernen und Entdecken. Mit vielen Anwendungen können die Kinder kreative Projekte realisieren und zum Beispiel Filme erstellen, eigene Hörspiele aufnehmen, musizieren oder zeichnen. So lernen sie am besten mit einem Tablet umzugehen – auch ohne ständige Aufsicht der Eltern oder Lehrpersonen.» Nadine Christinger

Kostenlose Webinare für Interessierte: iPad4Kids kennenlernen.

Wir stellen das iPad4Kids in zwei kostenlosen Webinaren vor. Interessierte sind herzlich willkommen.

Mittwoch, 14.09.22 – 19.00 bis 19.30 Uhr Donnerstag, 27.10.22 – 19.00 bis 19.30 Uhr

Hier geht es zur Anmeldung!

DQ Solutions (Education), Corporate Business Unit
Seidenstrasse 4, 8304 Wallisellen

Image

© 2022 Tom Rittmann Kontaktieren Sie uns